Freitesten nach 7 Tagen – auch bei Omikron!

Die Jungen Liberalen Segeberg fordern, dass es eine Überarbeitung der Quarantänebestimmung für Kontaktpersonen mit Omikroninfizierten, des Robert-Koch-Institut, geben muss! 

Ausgehend für diese Forderung ist die nationale Berichterstattung über die Diskothek „JOY“ und die darauffolgende Quarantänebestimmung für die Besucher.

„Wir müssen in den Quarantäneregeln das Individuum in den Mittelpunkt stellen, anstatt alle Bürger in 14 tägige Quarantäne zu schicken und wir müssen aufhören ihre individuelle Situation zu pauschalisieren! Sonst steht uns bei dem exponentiellen Wachstum, welches Omikron mit sich bringt, ein fataler Ausfall in Kernbereichen, wie KiTa, Polizei, Schule, Feuerwehr etc. bevor.“, so der stellvertretende Kreisvorsitzende Felix Fischer.

Deswegen fordern die Jungen Liberalen Segeberg:

Die Möglichkeit des Freitestens, nach sieben Tagen, durch einen medizinisch durchgeführten PCR Test!

Der Kreisvorsitzende Neo Mohr fügt hinzu, dass: „ die Inkubationszeit bei Omikron idR. verkürzt ist, sodass Symptome bereits nach zwei bis drei Tagen auftreten, anstatt nach fünf bis sechs Tagen. Daher erscheint uns die jetzige Quarantänebestimmung, bei Kontaktpersonen von Omikronfällen für total unverhältnismäßig! Deswegen sehen wir dort sofortigen Handlungsbedarf, verstärkt durch die Situation, welche wir im Moment im Kreis Segeberg erleben!“

 

Mitteilung des Kreisvorstandes der JuLis Segeberg

Liebe Junge Liberale im Kreis Segeberg,

am vergangenen Sonntag fand unser erster Kreiskongress in diesem Jahr statt. Allerdings nicht wie gewohnt in einer Präsenzveranstaltung, sondern in einem Online-Format. Trotzdem hat es großen Spaß gemacht der Veranstaltung zu folgen. Von besonderer Bedeutung war jedoch die Wahl eines neuen Kreisvorstandes.

An dieser Stelle möchten wir uns zunächst für euer Vertrauen bedanken und das neu gewählte Team kurz vorstellen.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Als Kreisvorsitzender wurde Marvin Rubien aus Henstedt-Ulzburg gewählt.
Miriam Raad aus Norderstedt, sowie Neo Mohr und David Basendowski aus Henstedt-Ulzburg wurden daraufhin als stellvertretende Kreisvorsitzende gewählt.
Die Position des Kreisschatzmeisters wurde mit Jannik Nareyka aus Kaltenkirchen besetzt.

Außerdem wurde der Vorstand durch die Wahl von Felix Scheil aus Wahlstedt zum Beisitzer ergänzt.

Wir möchten uns auch in aller Aufrichtigkeit bei unserem vorherigen Kreisvorsitzenden Henrik Freier bedanken. Wir wissen um seine schwere Aufgabe in der Vergangenheit und wünschen dir für die Zukunft alles erdenklich Gute!

Mit großer Vorfreude auf die anstehenden Aufgaben und der immer näher rückenden Bundestagswahl werden wir nun in den nächsten Wochen alles daransetzen, dem Kreisverband neues Leben einzuhauchen und das Potenzial dieses Verbandes zu nutzen.

Dabei ist uns besonders wichtig, dass jedes Mitglied herzlich willkommen ist und sich aktiv in die Gestaltung der JuLis Segeberg einbringen und seinen Beitrag zur liberalen Sache leisten kann.

Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit und Ergebnisse!

Bei Fragen und Anregungen stehen wir euch selbstverständlich immer zur Verfügung.

Euer Kreisvorstand

 

David Basendowski

Stellvertretender Kreisvorsitzender

Organisation

Aufgaben
Organisation von z.B. Veranstaltungen, Sitzungen oder gemeinsamen Treffen
Jahrgang
2003
Und sonst so?
Schüler
Informationen ein-/ausblenden