JuLis SH: Von Freiheit verstehen die Grünen nur Bahnhof!

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Kiel, 01.08.2013 – Zu der Forderung der Grünen und der Grünen Jugend Schleswig-Holstein, die erste Klasse in der Bahn abzuschaffen, erklärt Christian Klähn (23), stellvertretender Landesvorsitzender der Jungen Liberalen Schleswig-Holstein:

„Mit ihrer Forderung, die erste Klasse in der Bahn abzuschaffen, zeigen die Grünen erneut, dass sie von Freiheit nur Bahnhof verstehen! Sie wollen in sozialistischer Manier alle Menschen gleich machen und über einen Kamm scheren. Was spricht denn dagegen, bestimmten Nachfragern – beispielsweise Geschäftsreisenden, die im Zug arbeiten wollen – einen höheren Qualitätsstandard gegen einen höheren Preis anzubieten? Wer so argumentiert, müsste auch die Schlemmertüte im Eis-Laden um die Ecke verbieten. Wir Junge Liberale stehen für das Prinzip der Marktwirtschaft. Wir wollen, dass Menschen sich nach ihren unterschiedlichen Bedürfnissen entscheiden können, welches Angebot der Bahn sie wahrnehmen. Wenn die Grünen glauben, dass man mit immer mehr Verboten und immer mehr Gleichmacherei eine bessere Welt erreichen könne, dann liegen sie kolossal falsch!“
„Wir als Junge Liberale fordern vielmehr die komplette Privatisierung der Deutschen Bahn. Wenn diese sich dann als privates Unternehmen für ein Ein-Klassen-System entscheidet, so ist das ihre freie Entscheidung, die der Markt entweder belohnt oder, was wahrscheinlicher ist, bestraft“, so Klähn abschließend.

Hinterlasse einen Kommentar